DämmstoffCheck: Welcher der Naturdämmstoffe passt?

Sie haben sich ein Haus gekauft oder haben vor es zu sanieren? Dann haben Sie sich bestimmt schon ausführlicher mit Dämmstoffen auseinander gesetzt, die sie einsetzen wollen. Aber welcher Dämmstoff ist der richtige?

Energiepreise steigen stetig, also ist es eine gute Investition das Haus zu dämmen, um damit Heizkosten einzusparen. Aber auch bei den immer heißer werdenden Sommern spielt die richtige Dämmung eine Rolle. Mit der richtigen Dämmweise kann man getrost auf energiefressende Klimaanlagen verzichten. Sie wollen allerdings auch bei der Rohstoffauswahl auf natürliche Stoffe setzen und auf Mineralwolle und Polystyrol verzichten? Das ist eine gute Idee!

Mineralwolle und Polystyrol sind nicht regenerativ

Die hauptsächlichen Nachteile dieser „günstigen“ Dämmstoffe liegen auf der Hand. Polystyrol, der unter dem Markennamen „Styropor“ besser bekannt ist, ist einer der häufigst verwendeten Kunststoffe. Leider besteht er aus Erdöl und wird unter hohem Energieaufwand hergestellt. Aber auch um Platten aus Mineralwolle herzustellen bedarf es einiges an Energie, denn die Rohstoffe wie Glas und Stein müssen erst eingeschmolzen werden, um später zu Fasern verarbeitet zu werden.

Naturdämmstoffen können auch günstig sein

Die ökologischen Vorteile von natürlichen Dämmstoffen sind zahlreich. Sie sind regenerativ und die Herstellung ist nicht so energieintensiv. Außerdem ist ihre Recyclingrate sehr hoch und sie sind gesundheitlich unbedenklich. Außerdem werden sie teilweise schon seit Jahrhunderten im Hausbau eingesetzt.

Sie haben sich bereits für den Einsatz von alternativer Dämmstoffen entschieden?

Und nun suchen Sie nach einer Hilfestellung, um Preise von Dämmstoffen zu vergleichen? Sie wollen wissen welche Vorteile  Hanf, Zellulose, Schafwolle, Jute, Kork vor allem aber die nachwachsenden Rohstoffe im Vergleich zu nicht regenerativer Dämmung wie Polystyrol und Mineralwolle haben?

Sie wollen Dämmstoffe checken?

Nutzen Sie den DämmstoffCheck!

Mit dem DämmstoffCheck (herausgegeben von co2online gemeinnützige GmbH) können Sie rausfinden, welche Dämmstoffe sich für Ihr Gebäude eignen. Sie überlegen Ihr Dach, Ihre Fassade oder den Keller zu dämmen? Für jedes Dämmvorhaben eignet sich ein anderer Rohstoff besser. Mit dem DämmstoffCheck können Sie Details zu Ihrem Dämmvorhaben angeben. Dann erhalten Sie eine Übersicht der Dämmstoffe, die sich für Ihre Situation am Besten eignen.

Alle Vor- und Nachteile werden gelistet und Sie bekommen eine Übersicht der anfallenden Kosten. Die regenerativen,  nachwachsenden Rohstoffe können ebenso günstig sein. Naturdämmstoffe können sich sehr wohl lohnen! Ökologische Dämmstoffe erhalten Sie beim ÖkoPlus Baumarkt in Ihrer Nähe.

Sie wollen Naturdämmstoffe kaufen?